Kostenlose Musik und Sounds für Eure Videos

Musik und Geräusche machen Eure Kurzfilme noch interessanter und abwechslungsreicher. Allerdings müsst ihr dabei die Urheberrechte der Künstler*innen beachten. Leider scheiden damit schon mal alle kommerziellen Musiktitel aus, die etwa bei Spotify laufen, die es zu kaufen gibt, oder im Radio zu hören sind. Zwei Möglichkeiten bleiben noch:

  1. Ihr komponiert selbst oder fragt zum Beispiel Mitschüler*innen, die selbst komponierte Stücke* spielen. Falls ihr ein iPad, ein iPhone oder irgendeinen Apple-Computer besitzt, könnt ihr auch selbst mit der App „Garageband“ Musik machen oder Sounds dieser App für eure Videos benutzen.

  2. (Achtung: Bitte keine Songs kommerzieller Künstler*innen covern, nachsingen oder neu vertonen. Auch Teile dieser Musik also die Texte, Melodien, Instrumentierung und Arrangements sind urheberrechtlich geschützt und ihr müsstet dafür Nutzungsgebühren an die Rechteinhaber zahlen zum Beispiel an die GEMA, Agenturen, Plattenlabel u.a.) – eine Erlaubnis des oder der Künstler reichen nicht aus!!!

  3. Ihr besorgt Euch zum Beispiel bei YouTube kostenlose lizenzgebührenfreie Musik – so genannte Creative Commons Musik (frei übersetzt: schöpferisches Allgemeingut). Bitte achtet darauf achten, dass Ihr nur solche Musikstücke auswählt, die tatsächlich nach „creative commons - cc“ zertifiziert sind und wo es ausreichend ist, dass ihr die Namen der Künstler/in im Abspann nennt. So sieht das Zeichen aus, nachdem ihr suchen müsst!

    Creative Commons Lizenz
    CC BY 3.0 oder CC BY 4.0 – Creative Commons – Namensnennung 3.0 - Link zur Lizenz (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/)

    Diese Lizenz erlaubt anderen, Ihr Werk zu verbreiten, zu remixen, zu verbessern und darauf aufzubauen, auch kommerziell, solange Sie als Urheber des Originals genannt werden. Dies ist die freieste Lizenz.

 

Online-Bibliotheken mit lizenzgebührenfreier Musik:

Im Internet gibt es Dutzende Webseiten, die „kostenlose“ Musik anbieten. Häufig haben es die Geschäftsbedingungen und das Kleingedruckte dieser Seiten allerdings in sich. Tatsächlich „kostenlos“ gibt es kaum  etwas. Daher empfehlen wir hier nur einen Anbieter. Das ist die

YouTube Audio-Bibliothek:


 https://www.youtube.com/audiolibrary/music

Wer bei YouTube/ Google angemeldet ist bzw. ein Google-Konto hat, kann direkt auf lizenzgebührenfreie Musik oder Soundeffekte zurückgreifen. Dort könnt Ihr nach Genre, Stimmung und Instrumenten suchen.

 

Freie Geräusche und Soundeffekte gibt es auf diesen Seiten

http://www.hoerspielbox.de/ (Deutsch)

http://www.soundgator.com/ (Englisch)

https://freesound.org/ (Englisch)

 

Nicht vergessen: Alle Töne und Musikstücke angeben

Bitte gebt im Abspann Eures Films sämtliche Musikstücke oder Geräusche an, die ihr aus freien Archiven verwendet habt und auch die jeweilige Quelle, inklusive CC-Code (siehe oben).