Sonne, Wind und grüner Wasserstoff

Weiße Windräder stehen in einem gelbem Rapsfeld. Der Himmel ist blau.
Windpark an Land.

Ohne Energie läuft nix: keine Computer, keine Smartphones, keine E-Bikes. Aber wie ersetzen wir klimaschädliche Energiequellen wie Erdöl, Kohle und Gas? Schaffen wir es allein mit der Energie von Wind- und Sonne? Und vor allem: wie geht das?

Mit unserem Kurzfilmprojekt „ganz schön viel – Power“ wollen wir die Energiewende für Jugendliche anschaulicher und verständlicher machen. Deshalb organisieren wir kostenlose Filmworkshops* an Orten, wo die Energiewende in Niedersachsen bereits läuft und sprechen vor Ort mit Fachleuten.

Interessierte Lehrkräfte und Schüler*innen, die sich für Sonne, Wind und grünen Wasserstoff begeistern, können Erklärvideos, Reportagen oder Social-Media-Clips erstellen. Wir unterstützen sie dabei!

Bei Interesse bitte schnell melden! Spätestens bis 30. August!

Workshopstart: Nach den Herbstferien 2024,

Filmeinreichung: Einsendeschluss Kurzfilme: 15.2.2025.

Hauptgewinn: Eine Reise nach Berlin und den Besuch des Filmparks Babelsberg. Weitere attraktive Preise für den Publikumsliebling oder Dokumentarfilm.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne beantworten wir Ihre Fragen:
Rufen Sie uns an 0511 16580334 oder schreiben Sie uns .

ganz schön viel – Sunpower: mit Sonnenlicht mobil

Solarflitzer des NiLS

Mit unserem Energie-Filmworkshop "Sunpower – mit Sonnenlicht mobil“ möchten wir Jugendlichen die faszinierende Welt der Solarenergie näherbringen. Im kombinierten Film- und Solar-Workshop bauen Schüler*innen nicht nur einen Solarflitzer, der mit Sonnenlicht betankt wird, sondern lernen auch das kreative Filmemachen.

Solarlab: Der Workshop beinhaltet einen Besuch in der Niedersächsischen Lernwerkstatt für solare Systeme. Hier basteln die Jugendlichen ein Solarauto und bekommen Einblicke in die neuesten Forschungsergebnisse und Anwendungsmöglichkeiten der Solarenergie.

Filmlab: Sie lernen die Grundlagen des Filmemachens – von der Planung über das Filmen bis hin zum Schneiden und Bearbeiten. Sie dokumentieren beispielsweise den Bau des Solarautos, interviewen Experten oder drehen eigene Kurzfilme.

Wissen vertiefen und verbreiten: Durch die Erstellung der Kurzfilme wird das Verständnis für Solarenergie vertieft und das erworbene Wissen gefestigt. Die Schüler*innen-Kurzfilme werden auf YouTube veröffentlicht und im Rahmen des niedersächsischen Kurzfilmwettbewerbs „ganz schön viel – Power“ präsentiert, was dem Projekt eine breite Aufmerksamkeit und Reichweite verleiht.

Zeitaufwand: Drei (vier) Workshop-Tage. 1-2 Tage in der Schule, 2 Tage in der Niedersächsischen Lernwerkstatt für solare Systeme im Institut für Solarenergieforschung in Emmerthal bei Hameln (NiLS).

Termine: 23.10. und 30.10 im NiLS in Emmerthal-Hameln, plus ein weiterer Termin in der Schule kurz vor bzw. kurz nach den Herbstferien.

Bewerbung bis 30.8.2024:
 Bitte schreiben Sie uns kurz, warum Ihre Schülerinnen und Schüler mitmachen wollen und mit wie vielen Personen Sie gerne teilnehmen wollen.

Haben Sie Interesse oder Fragen? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht:

Telefon: 0511 16580334

Gesucht: Kurs/ AG für Windpower-Filmprojekt

Windpark in der Nordsee. Dutzende Windräder drehen sich. Ein Schiff fährt mit hoher Bugwelle an den Windrädern vorbei.
Windpark von Ørsted bei Borkum, Riffgrund 1

Ohne Energie läuft nix: keine Computer, keine Smartphones, keine E-Bikes. Aber wie ersetzen wir klimaschädliche Energiequellen wie Erdöl, Kohle und Gas? Schaffen wir es allein mit der Energie von Wind- und Sonne? Und vor allem: wie geht das?

Mit unserem Kurzfilmprojekt „ganz schön viel – Power“ wollen wir die Energiewende für Jugendliche anschaulicher und verständlicher machen. Deshalb organisieren wir kostenlose Filmworkshops* an Orten, wo die Energiewende in Niedersachsen bereits läuft und sprechen vor Ort mit Fachleuten.

Wir suchen einen Kurs/ eine AG (max. 13 Personen) mit Umwelt oder naturwissenschaftlichem Schwerpunkt aus der Sekundarstufe I, der/ die Lust hat, Kurzfilme über Windpower zu drehen. Kostenlose Windpower-Filmworkshops inklusive.

Interessierte Lehrkräfte und Schüler*innen, die sich für grünen Strom/Windenergie begeistern, können Erklärvideos, Reportagen oder Social-Media-Clips erstellen. Wir unterstützen sie dabei!

Wann: Start nach den Herbstferien 2024, Einsendeschluss Kurzfilme: 15.2.2025.

Hauptgewinn: Eine Reise nach Berlin und den Besuch des Filmparks Babelsberg. Weitere attraktive Preise für den Publikumsliebling oder Dokumentarfilm.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne beantworten wir Ihre Fragen:
Rufen Sie uns an 0511 16580334 oder schreiben Sie uns .

Lern- und Unterrichtsmaterial

https://www.energie-macht-schule.de/

Auf der Seite "Energie macht Schule" des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. gibt es viele Informationen rund um erneuerbare Energien und auch Materialien zur Unterrichtsgestaltung.